Innovationsforum SmartenUp gestartet

Gesprächsforum Technologietrends, Markttrends und Geschäftsmodellentwicklung mit smarten Produkten

Digitalisierung ist der aktuelle Trend bei der Entwicklung neuer Produkte. Für viele Unternehmen ist es wichtig, dass ihre Produkte intelligenter werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Ein Knackpunkt ist dabei häufg, die entsprechende Hardware oder Software in das Produkt zu integrieren, sei es bei bekannten Produkten wie Heizkörperthermostate oder Staubsaugerrobotern oder auch bei neueren Entwicklungen wie Badarmaturen oder Blumentöpfen.
Mit den 2015 eingeführten Embeded Engineering Gesprächen am Campus Minden wurde den Unternehmen in der Region ein Forum geboten, in dem sie sich über die Möglichkeiten von Embedded Engineering Ansätzen informieren und austauschen können. Rund 50 Unternehmen haben dieses Forum bereits genutzt. In diesem Jahr wird diese Reihe ergänzt um das Innovationsforum SmartenUp.

Im Rahmen des Projektes „SmartenUp“ sind Gesprächsforen und Workshops für
Unternehmen geplant, die neue Geschäftsmodelle mit smarten Produkten und
der notwendigen eingebetteten Software entwickeln. Der Leiter des Projektes
Professor Matthias König erklärt dazu: “Wir möchten Unternehmen darin unter-
stützen, gerade zu Beginn der Softwareentwicklung Fehler zu vermeiden, die
später mit hohem zeitlichen und fnanziellen Aufwand repariert werden müssen.
 Weitere Infos gibt es unter http://www.innovationsforum-smartenup.de/

Im Herbst 2018 wird dann die Embedded Engineering Reihe wie gewohnt fortgeführt.

Zurück